m

Nutzungsrechte

Was sind Nutzungsrechte und wie funktioniert das alles?

Nutzungsrechte sind Rechte an einem Bild oder Grafik für einen gewissen Nutzungsbereich. Wenn ein Urheber ( Illustrator, Künstler, Musiker oder ähnliches) ein Werk erstellt, so kann er anderen Personen Nutzungsrechte daran vergeben. Eigentümer und Urheber bleibt dabei immer der Künstler selber. Die Urheberrechte sind laut deutschem Gesetzt nicht übertragbar. Es gibt exklusive bzw. ausschließliche Nutzungsrechte und einfache Nutzungsrechte in bestimmten Bereichen oder allen Nutzungsbereichen.  Es ist immer dem Urheber überlassen, welche Rechte er an einem Werk vergibt. Man richtet sich dabei meistens nach dem Auftraggeber und vergibt ihm die Rechte die er natürlich für seine Zwecke benötigt. Es kann z.B. vorkommen, dass ein Auftraggeber ein Werk nur für eine gewisse Region also Stadt und nur als Plakat für einen gewissen Zeitraum braucht. Das heißt er braucht einen geringeren Umfang an Nutzungsrechten als wenn ein Auftraggeber das Werk weltweit und zeitlich unbegrenzt nutzen möchte. Diese Unterschiede machen sich natürlich in der Preiskalkulation bemerkbar. Je umfangreicher und exklusiver das Nutzungsrecht ist, desto höher wird der Preis für die Nutzung der Grafik. Wenn ein Auftraggeber nur einfache Rechte bekommt, dann kann dieses Werk auch von anderen genutzt werden. Der Urheber kann auch die Vergabe der Nutzungsrechte auf eine bestimmte Stückzahl begrenzen.  Angenommen der Auftraggeber möchte 3000 Plakate drucken, dann bekommt er auch die Nutzungsrechte für 3000 Plakate. Alles was darüber gedruckt wird, wäre in dem Falle ein Vertragsbruch und verstößt gegen das Urheberrechtsgesetzt denn er hat nur die Nutzungsrechte für 3000 Exemplare erworben. Die Nutzungsgebühren für die Nutzungsrechte berechnen sich aus der Entwurfsvergütung bzw. aus dem Werkhonorar und des Nutzungsfaktors je nachdem in welchen Bereichen man ein Werk nutzen möchte. Hier ist ein übersichtlicher Kalkulator als Formular der Illustratoren Organisation.  Als Stundensatz berechne ich 60 € netto. Der Großteil des Endpreises machen also die Nutzungsrechte aus nicht die Vergütung zum Erstellen. Es gibt sogar den Fall, dass man sich etwas erstellen lässt und keine Nutzungsrechte daran erwirbt . Das heißt es wurde Geld bezahlt, dass etwas erstellt wurde aber noch nicht genutzt werden darf. Wichtig ist also immer, was genau in der Nutzungsübertragung bzw. Vereinbarung schriftlich  festgehalten ist.

m
This is Marée, a colorful new portfolio for presenting your work. If you’re a modern illustrator or a designer, we made Marée for you.